Review: 3. Choice Splitboard Camp Zillertal 1 – 06.-08.04.2018

Sonne satt und Splitboard Touring Deluxe im Zillertal

Das Zillertal ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Nicht ganz grundlos ist es allerdings auch die Wahlheimat von Choice. Touring- und Freeride Möglichkeiten gibt es hier zuhauf und wer sich auskennt, findet auch im April noch unverspurte Powderhänge fernab des Massentourismus. Kein Wunder also, dass das erste Zillertal Camp Anfang April komplett ausgebucht war. Und das mit absoluter Starbesetzung und altbekannten Freunden des Splitboardsports.

Am Freitagnachmittag trudelten die motivierten Splitboarder aus ganz Deutschland und Österreich im House 4 Elements am Stummerberg ein. Bei fast sommerlichen Temperaturen wurden die Splitboards vom Amplid und Jones auf der Terasse des gemütlichen Mountain Hostels in der Sonne angepasst. Dazu gab´s Spark und Karakoram Bindungen und weiteres Testmaterial von ABS, Ortovox und Alpina. Während auf der saftigen Alm nebenan bereits die glücklichen Ziegen, Schafe und Kühe herumliefen, hätte uns und so mancher Außenstehender für total verrückt erklärt, jetzt noch ein Splitboard Abenteuer anzureißen. Nach dem, wie immer umwerfenden Abendessen in Pavlina´s einzigartiger Berghütte ließen wir den Abend beim wohlverdienten Feierabendbier und wachsender Vorfreude gemütlich ausklingen.

Die Wettervorhersage prophezeite für Samstag sommerliche Temperaturen und strahlenden Sonnenschein. So war die Entscheidung schnell gefallen: der Hitze entfliegen und hoch hinaus auf 3.000 Meter, um den besten Schnee abzugreifen! So ging es früh morgens mit der ersten Gondel auf den Hintertuxer Gletscher. Von der Bergstation der Zehnergondel folgte die erste Abfahrt in die altbekannte Kleegrube. Auf 2.650 m.Mh fellte die Gruppe auf, um die beliebte Splitboardtour auf den Hohen Riffler in Angriff zu nehmen. Später trennten sich die Teilnehmer, wobei eine Gruppe mit Bergführer Benjamin Bliem direkt auf den Gipfel auf 3.231 mMh aufstieg. Nach einer kurzen Gipfeljause zauberte die lange Abfahrt durch perfekten und teilweise noch staubenden Frühjahrsschnee in die Kleegrube und weiter bis zum Sommerberg allen Teilnehmern ein breites Grinsen ins Gesicht.

Die andere Gruppe folgte derweil dem Bergführer Christoph Garber über das Federbettkees und gönnte sich einen zweiten Aufstieg in Richtung Napfspitze auf 2.870 mMh. Die Strapazen wurden durch eine steile und lange Abfahrt über das Griererkar bis ganz runter nach Juns entlohnt. Mit einem Aufsteig von insgesamt 801 Höhenmetern hatten sich die Splitboarder eine Abfahrtsfreude von insgesamt 2.431 Höhenmetern verdient. Zufrieden, hungrig und sonnengebräunt kehrten alle am Ende des Tages zurück ins House 4 Elements. Nach dem Abendessen präsentierte Michael die Grundlagen der Lawinenkunde und veranschaulichte in einer praktischen Übung die Vorzüge des ABS P.Ride samt Fernauslösung.

Auch am Sonntag hatte sich wieder eine klassische Frühjahrssituation mit viel Sonne angekündigt und so hieß es wieder einmal: früh aufstehen! Heute war das Skigebiet von Mayrhofen das Ziel der abenteuerlustigen Truppe. Mit dem Lift ging es bis zum Horbergjoch, wo direkt an der Bergstation aufgefellt wurde. Es folgte eine wunderschöne Splitboardtour, ausgehend von 2.460 Höhenmetern auf den imposanten Rastkogelspitz auf 2.762 mMh. Nach dem obligatorischen Gipfelphoto und einer kurzen Jausenpause, machten sich die motivierten Snowboarder für die erste, wunderschöne Abfahrt ins Sidantal bereit. Von dort aus wurde wieder umgebaut, um im Hiking Modus zurück zum Horbergjoch und weiter auf den Horbergspitz zu gelangen. Zur großen Freude aller, gab es hier noch unverspurten Pulverschnee. Eine lange letzte Abfahrt führte die Gruppe über das Horbergtal zurück ins Gebiet und direkt zum wohlverdienten Abschlußgetränk auf die Grillhofalm. Auch am zweiten Tag hatten die Splitboarder offensichtlich wieder den Joker gezogen. Mit insgesamt 620 Höhenmetern Aufstieg konnten sie auf 1.380 Höhenmetern Abfahrt perfekten Firnschnee und sogar Pulverschnee finden. Was für ein Wochenende! viel Sonne, eine coole Truppe und die beste Unterkunft im Zillertal mit der sympatischten Wirtin ever! Das schreit nach Wiederholung!

Ein besonderer Dank gilt den Choice Partnern für den Support: Amplid Splitboards, Jones Snowboards, Karakoram, Spark R&D, Alpina, Deeluxe Snowboardboots, Ortovox, ABS, PallyHi

Pia Schroeter – The Choice Company

www.choice-company.com
www.facebook.com/splitcamps
www.instagram.com/choice_adventures